SSD vs HDD

SSD-Festplatte: Vorteile in jeder Hinsicht

Hinweis: Um die Leistungsfähigkeit des Systems voll ausschöpfen zu können, empfehlen wir eine SSD als Systemdatenträger zu nutzen.

Eine SSD ist im Schnitt vier- bis fünfmal so schnell wie eine herkömmliche HDD-Festplatte.

Schnell, leise und langlebig - Die Vorteile von SSD-Festplatten:

  • Geschwindigkeit um ein Vielfaches schneller
  • Gerigner Stromverbrauch
  • Robust (z.B. kein Datenverlust bei Stürzen)
  • Lautstärke: Geräuschlos da keine mechanischen Teile installiert sind
  • Keine nennenswerte Kühlung nötig 

 

Eine SSD lohnt sich für jedes annähernd moderne System und für jeden Anwender. Niemand wartet gerne vor dem Rechner, bis ein großes Programm erst nach vielen Sekunden startet oder bis das Betriebssystem endlich gebootet ist. Wer sein System öfter neu starten muss, wird die kleine Solid State Disk niemals mehr missen wollen - gerade in diesem Bereich ist der Geschwindigkeitsvorteil enorm. Ein weiterer Vorteil der SSD liegt in der Bauweise: Im Gegensatz zu einer herkömmlichen HDD-Festplatte kommt der Festspeicher ohne mechanische Bauteile aus. Somit arbeitet sie völlig geräuschlos und Sie können das Drive völlig bedenkenlos in das Gehäuse legen und bei Bedarf einfach entnehmen.